Deutsche Küste > Ostfriesische Inseln > Baltrum






Foto: G.Liedtke v. 29.6.2011

Westbake Baltrum

Geogr. Lage: 53°43´N 07°24´E    Standort: Kuckucksdüne     Vermessungsbake errichtet: 1860



1860
Vermessungsbake Baltrum errichtet

[Übersetzung: google)

Der Marineminister bringt zur Kenntnis, dass nach der Bekanntmachung der Hannoverschen Regierung an der Süd-West Seite der Insel Baltrum, auf einer 50 Fuß hohen Düne, ein Kaap zur Seepeilung errichtet wird.
Vom Meer aus sieht es aus wie ein Viereck, dessen Breite überall 20 Fuß und dessen Höhe 40 Fuß beträgt.

Aufgrund der gleichen Breite unterscheidet sich diese Marke vom Kaap auf der Nachbarinsel Norderney sowie von den beiden Kaapen am westlichen Ende von Langeoog, deren drei Kaapen die Form einer Pyramide haben, während die Marken im vergangenen Jahr am östlichen Ende der Langeoog errichtet wurden, und auf den weißen Dünen von Spiekeroog wirkt der Standort wie in der Luft schwebende Dreiecke.
Nach Ablauf der Ermittlungen soll diese Marke wieder entfernt werden, was dann mitgeteilt wird.

Quelle: "Nederlandsche Staatscourant" v. 1860

|
Vermessungsbake Baltrum niedergelegt
1886

Beschreibung
[Segel-Handbuch für die Nordsee, III.Heft, 1886]

Seezeichen sind auf Baltrum nicht vorhanden.

1947

Beschreibung
[Nordsee-Handbuch, Östl.-Teil, 1932]

Baltrum, die kleinste von allen ostfriesischen Inseln, ist ohne Landmarken.
Vom Westende bis zur Mitte der Insel erstrecken sich an der Nordseite einige höhere Dünen; das Ostende ist ganz niedrig.

1997
Neue Bake errichtet

"Chronik Baltrum, 1398—2011"
[Heimatverein Baltrum e.V.]

"Am 18. Februar wird die Westbake auf der Kuckucksdüne nach historischem Vorbild wieder errichtet."

|

Wie die Bake auf     ⇒    Spiekeroog wird auch diese Westbake von e-Plus als Sendemast genutzt.

Foto: G.L. v. 29.6.2011 Foto: G.L. v. 29.6.2011 Foto: G.L. v. 29.6.2011

Quelle: openseamap


< < zurück