Deutsche Küste > Kleines Haff






"Stettiner Haff" (Reichs-Marine-Amt Berlin 1903; bericht. -1908)

Feuerschiff-Station: "Elb und Bock"

Erst-Position: 53°49´14´´N-Br.. 13°57´56´´O-Lg.     Lage: SO-lich von Usedom    Station eingerichtet: 1. April 1905    Station aufgehoben: 1926




1905
Station Elb und Bock eingerichtet

Feuerschiff "Elb und Bock" ausgelegt
[N.f.S. No. 626 v. 08.04.1905]

   Zur Befeuerung der Fahrrinne über Elb und Bock im Kleinen Stettiner Haff bis zur Eisenbahnbrücke über die Peene
sind vom 1. April d. J. ab folgende Einrichtungen in Betrieb genommen worden:

   Als Ansteuerungspunkt vom Kleinen Haff aus ist 1 Sm SO-lich von der Bakentonne "Bock" auf 4,5 m Tiefe
ein rotes einmastiges Feuerschiff ausgelegt worden, das an beiden Seiten die weiße Aufschrift "Elb und Bock" und
im Topp des Mastes 12,5 m über M-Wss. einen roten Ball trägt.
   Am Mast brennt 10 m über M-Wss. ein aus 3 Laternen bestehendes weißes Festfeuer,
das über den ganzen Horizont 7 Sm weit sichtbar ist.
Das Feuerschiff führt keine Ankerlaterne.
   Bei Nebel oder unsichtigem Wetter werden Signale mit der Glocke gegeben.
Geogr. Lage: 53°49´14´´N-Br.. 13°57´56´´O-Lg.



Ankerlaterne
[NfS. No. 2045 v. 30.9.1905]

   Das Feuerschiff Elb und Bock führt von jetzt ab eine Ankerlaterne.
Geogr. Lage: 53°49´14´´N-Br. 13°57´56´´O-Lg.
1906

Feuerschiff wird verlegt
[N.f.S. No. 907 v. 05.05.1906]

   Das Feuerschiff Elb und Bock wird am 1. Juli d. J. zunächst versuchsweise in die Nähe der jetzigen Borkenhaken-Tonne S verlegt werden, die alsdann als entbehrlich eingezogen werden soll.
Die Verlegung wird bekannt gemacht werden.
Ungf. geogr. Lage: 53°49,2´N-Br., 13°57,9´O-Lg.


Tagsignal verändert
[NfS.No. 1030 v. 12.5.1906]

   Als einheitliches Tagsignal für vertriebene oder nicht auf Station aber auch in See befindliche deutsche Feuerschiffe wird von diesen künftig eine schwarze oder dunkle Flagge größeren Formats gezeigt werden.
Das bisher hierzu benutzte internationale Signal QE wird nicht mehr gezeigt.
Das für diesen Fall vorgeschriebene Abnehmen der Bälle aus den Toppen der Masten bleibt bestehen, wenn es ausführbar ist.

Feuerschiff am 1. Juli verlegt
[N.f.S. No. 1270 v. 16.06.1906]
vgl. Nr. 907 d. diesj. N.f.S.

   Das Feuerschiff Elb und Bock wird am 1. Juli d. J. 1,1 Sm in der Richtung rw. 58,5° (mw. ONO) von der bisherigen Stelle
auf den Platz der weissen Bakentonne Borken-Haken S auf 4,5 m Tiefe verlegt und
die genannte Tonne eingezogen werden.


Signale für Vertreiben
[N.f.S. No. 1473 v. 07.07.1906]
vgl. Nr. 1030 und 1270 d.diesj. N.f.S.

   Die Feuerschiffe Woitzig und Elb und Bock holen, wenn sie vertrieben sind oder sich im Haff nicht auf Station befinden, die rote Flagge und den roten Ball nieder und zeigen am Mast eine dunkle, große Flagge.
1909
Feuerschiff Kaiserfahrt II wird auf die neue Station "Elb und Bock" gelegt.
1913

Feuerschiffstation "Elb und Bock" (Nr. 542)

Position: 53°50´N 14°0´O
Kennung: 1 F. (Petr.)
Höhe des Feuers über Mittelwasser: 10 m
Höhe des Großmast: 14,5 m

Angaben:
Feuerschiff auf 4,5 m Wassertiefe vor der Einfahrt der Fahrrinne Elb und Bock"
Rotes, einmastiges Fahrzeug mit weißer Aufschrift "Elb und Bock" an beiden Seiten und rotem Ball im Topp
Das Feuerschiff führt am Heck die Dienstflagge für preußische Staatsfahrzeuge, jedoch nur, wenn sich fiskalische Fahrzeuge nähern, die die Dienstflagge gehißt haben, und bei festlichen Gelegenheiten.

Bemerkungen:
Ankerlaterne.
Bei Nebel oder unsichtigem Wetter:
Signale mit Glocke: Ungefähr 50 kurz aufeinanderfolgende Einzelschläge, Wiederkehr 5 m
Das Schiff liegt vor Muring.
Wenn vertrieben: Bei Tage eine große, dunkelblaue Flagge, der rote Ball wird niedergeholt; bei Nacht kein Leuchtfeuer, nur das weiße Ankerlicht; bei Nebel die in der Seestraßenordnung vorgeschriebenen Glockensignale.
Das Feuerschiff wird im Winter durch eine weiße Spierentonne mit Wacholderstrauch und der Aufschrift "Elb und Bock" ersetzt.
Eine Reserve-Feuerschiff ist nicht vorhanden.

1926

Feuerschiff-Station "Elb und Bock" wird aufgehoben
[NfS. Nr. 2335 v. 29.05.1926]

   Die Feuerschiffe Woitzig auf ungf. 53°47´N, 14°18´O und Elb und Bock auf ungf. 53°50´N, 14° 0´O im Stettiner Haff
werden voraussichtlich Mitte Juni 1926 endgültig eingezogen.
Als Ersatz werden ausgelegt:

...
b) Eine weisse Leucht-Glockentonne mit rotem Südtoppzeichen und der schwarzen Aufschrift Borkenhagen-Süd auf etwa 4,5 m Wasser
etwa 0,4 Sm O3/4S von der bisherigen Lage des Feuerschiffes Elb und Bock.
Das Feuer der Leucht Glockentonne erhält die Kennung Blz. Grp. 2, ...


Station Elb und Bock aufgehoben

Feuerschiff-Station "Elb und Bock" aufgehoben
[NfS. Nr. 2714 v. 19.06.1926]
(H-A. Swinemünde 17.06.1926)]

   Die mit N.f.S. 26-2335 angekündigte endgültige Einziehung der Feuerschiffe Woitzig auf ungf. 53°47´N, 14°18´O und
Elb und Bock auf ungf. 53°50´N, 14°0´O im Stettiner Haff ist erfolgt.
Die als Ersatz vorgesehenen Leucht-Glockentonnen Woitzig Süd auf 53°47´5´´N, 14°17´58´´O und Borkenhagen Süd auf 53°49´37´´N, 14°0´25´´O sind ausgelegt.

< < zurück