Deutsche Küste> Großes Haff






Feuerschiff-Station "KRICKS"

Erst-Position: 53°49´30´´N, 14°29´40´´O    Station eingerichtet: 1858 / April 1859     Station aufgehoben: 1881




1859

Feuerschiff-Station Kricks eingerichtet
[Die Leuchtthürme, Leuchtbaaken und Feuerschiffe der ganzen Erde, Stettin 1859 (Nachtrag)]

   Es sind seit dem Monat April im grossen Haff auf dem sogenannten "Krixhaken" an der westlichen Seite des Fahrwassers nach Swinemünde, so wie am Eingange in die sogenannten "Kuhlen" bei Ziegenort ebenfalls an der westlichen Seite des Fahrwassers, Feuerschiffe ausgelegt, welche 2 Laternen übereinander zeigen, von denen die oberste 30´hoch ist. Das hohe Licht wird auf 4 m. und das niedrigere auf 2 m Entfernung sichtbar sein.

"Das Stettiner Haff", 1878 (Hydr. Amt der Kaiserlichen Marine, Berlin 1881)

1868

Verzeichnis der Leuchtfeuer und Land-Baaken ...
["Die Handels-Marine ..." 1868]

6. Grosses Haff

Örtliche Lage: Östlich von der Untiefe des Kricks Hakens bei den Lebbiber Bergen (muß östlich passirt werden)
Geogr. Lage: - - - -
Farbe und Form: Rothes Feuerschiff mit Jachttakelage, führt rothen Ball am Mast und an der Seite den Namen Kricks
Beschreibung:: 2 Laternen übereinander, oben festes weisses Licht (Nebel-Signal: Glockenschläge von 5 zu 5 Min.)
Höhe des Feuers über Wasser (Fuss.): 30|24
Sichtweite: 3-4|2
Beleuchtung des Horizonts: ganzer Horizont

1872

Krixhaken, östlich von dieser Untiefe; Feuerschiff mit 2 festen Feuer auf einem Mast und mit einem rothen Ball als Tagesmarke.

Geogr. Lage: 53°49,5´N-Br. 14°29,7´O-Lg.
Höhe über Hochwasser: 9,4 + 6,3 m
Sichtweite: 7 + 2 Seem.
Errichtet bez. zuletzt verändert: 1858

1878

Beschreibung des Feuerschiffes
[Die Schiffahrtszeichen an der deutschen Küste, 1878]

Krickser Haken (No. 31)

Geogr. Lage: 53°49´30´´N, 14°29´40´´O, dicht vor der östlichen Spitze desselben, etwa 3 Sm oberhalb der Lebbiner Berge, an der Westseite des nach Stettin führenden Fahrwassers, im grossen Haff auf 5 m Wasser.
  Lichterscheinung: Zwei weisse feste F., senkrecht untereinander. Beleuchten den ganzen Horizont. Ausserdem eine Signal-Laterne.

Beschreibung des Leuchtapparates: Die beiden Top-Laternen sind Linsen-Apparate VI. Ordnung nach Fresnelschem System
Erleuchtungsmaterial: Für die 2 Top-Laternen Rüböl, für die Signal-Laterne Stearinlichte.
Höhe der Flamme über Mittelwasser: 9,4 m / 7,5 m
Sichtweite: 7 Sm
Beschreibung des Leuchtschiffes: Schiff, als Jacht getakelt, roth angestrichen und mit dem Namen "KRICKS" in weissen Buchstaben auf beiden Seiten versehen. Führt im Top eine rothe Kugel.

Bedienung des Feuers: 1 Schiffsführer, 1 Matrose und 1 Schiffsjunge.
Nebelsignal: Bei nebeligem Wetter wird im Intervall von 5 Minuten die Schiffsglocke geläutet.
Das Feuer ist errichtet: 1858

1881
Feuerschiff-Station "Kricks" aufgehoben

< < zurück